Karlsruhe 2011

Hochschultag am Karlsruher Institut für Technologie (KIT),15. Juni 2011

 

Die Thematisierung weltweiter problematischer Entwicklungen forderte das Überdenken des bestehenden Systems!

 

Am 15. Juni 2011 fand an der Universität Karlsruhe (KIT) der Hochschultag Ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit statt. Hauptorganisator war die Global Marshall Plan Hochschulgruppe, die von weiteren Hochschulgruppen wie bspw. kine und die PionierGarage unterstützt wurde.Uwe Möller, ehemaliger Generalsekretär des Club of Rome, gab eine packende Einführung in die Ökosoziale Marktwirtschaft, die bei den zahlreichen Zuhörern sehr gut ankam. Im Anschluss hielt Andreas Huber, Geschäftsführer der Global Marshall Plan Foundation, einen Vortrag über die Global Marshall Plan Initiative und das DESERTEC-Projekt der Deutschen Gesellschaft Club of Rome.

Die zwei zur Auswahl angebotenen Workshops, „Social Entrepreneurship“ und „Ist Biomasse für die Massen?“, waren sehr gut besucht und wurden von den Teilnehmern sehr positiv aufgenommen. Die Vorführung des gesellschaftskritischen Films „Soylent Green“ mit Einführung und anschließender Diskussion sowie ein globalisierungskritischer Campusrundgang brachte die Besucher erfolgreich ins Grübeln.

Zum Abschluss referierte Prof. John Roemer (Yale University)  über Nachhaltigkeit im Kontext der globalen Erwärmung und Franz Josef Radermacher (Vizepräsident des Ökosozialen Forums Europa) hielt einen packenden Vortrag zum Thema „Die Welt mit Zukunft – Die Ökosoziale Perspektive“.

Das Fazit der Organisatoren: „Der Hochschultag war sehr gut besucht und die Zuhörer waren sehr interessiert an unserem Themenangebot. Außerdem kamen zahlreiche neue Interessierte auf unsere Hochschulgruppe zu, die sich mit dem Global Marshall Plan noch intensiver auseinandersetzen wollen. Der Erfolg ist uns Motivation, den Hochschultag zu einem festen Bestandteil der Aktivitäten unserer Hochschulgruppe zu machen.“

Mehr Informationen finden Sie hier.

Plakat

 

Karlsruhe 2011 Programm

Programm

Das Programm als PDF herunterladen

09:30 Begrüßung (Tulla Hörsaal, Geb. 11.40)

–  T o m H o y e m , Direktor der Europäischen Schule Karlsruhe und Minister a.D. Dänemarks

–  K l a u s  S t a p f , Bürgermeister der Stadt Karlsruhe

–  T o b i a s  L i n d n e r , MdB Bündnis 90/Die Grünen

10:15 „Ökosoziale Marktwirtschaft“  (Tulla Hörsaal, Geb. 11.40)

Eröffnungsvortrag von U w e  M ö l l e r , ehem. Generalsekretär des Club of Rome

11:30 „DESERTEC – Bestandteil eines Marshall Plans für Nordafrika? Partnerschaft für Energie und Wachstum“  (Raum 002, Geb. 20.12)

Vortrag von A n d r e a s  H u b e r , Geschäftsführer der Global Marshall Plan Foundation

13:00 Mittagspause

14:00 Workshops:

  • „Social Entrepreneurship“  (Raum 002, Geb. 20.12): Veranstaltet von  P i o n i e r G a r a g e | Entrepreneurs am KIT,  T h i n k c a m p  e G und der  G r ü n e n H o c h s c h u l g r u p p e, Leitung: Dr. Detlef Schreiber (ThinkCamp). Mentoren: Christian Hiss von Regional Wert AG, Karsten Kley von Elemo, *Anmeldung per Mail an: christina.horn.ch@googlemail.com Ende: 18:30 Uhr
  • „Ist Biomasse für die Massen? – Ein Workshop zur nachhaltigen Energieversorgung mit Schwerpunkt Biomasse.“  (Raum 111, Geb. 20.13), Veranstaltet von  k i n e  e . V . , der studentischen Plattform für nachhaltige Energien am KIT. Mit Dozent Dr. Frank Graf, Leiter der DVGW Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut. *Anmeldung über www.kine-ev.de Ende: 17:15 Uhr

16:00 Filmvorführung mit Kurzeinführung und anschließender Diskussion (AudiMax, Seminarraum A), Soylent Green (dt. „Jahr 2022… die überleben wollen“), Drehbuch: Stanley R. Greenberg, Regie: Richard Fleischer, Jahr 1973. Wolfgang Petroll, Lehrbeauftragter am Z A K , gibt eine Kurzeinführung zum Film und moderiert gemeinsam mit Dr. Jochen Berendes die anschließende Diskussion.

17:30  “Sustainability in the presence of global warming: theory and empirics” (HS 001, Geb. 20.13), Vortrag von P r o f e s s o r  J o h n  R o e m e r , Yale University, Veranstaltet von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften/ Prof. Dr. Clemens Puppe im Rahmen des Fakultätskolloquiums

17:30  Globalisierungskritischer Campusrundgang, Veranstaltet von KonsumGlobal Karlsruhe, Treffpunkt: Wiese vor Gebäude 20.12

19:00  „Welt mit Zukunft – Die Ökosoziale Perspektive“ (Tulla Hörsaal, Geb. 11.40)

Vortrag von P r o f .  D r .  D r .  F r a n z  J o s e f  R a d e r m a c h e r , Vizepräsident des Ökosozialen Forum Europa