Programm Bamberg 2013

Dienstag 14. Mai 2013

Teil I

Einführung

10:00 – 10:30 Prof. Dr. Engelhard (Dekan der Fakultät SoWi)

Begrüßung und Einführung

10:30 – 11:00 Prof. Dr. Ivens/Prof. Dr. Wimmer (Fakultät SoWi)

„Umweltschutz, Nachhaltigkeit Corporate Social Responsibility,

Unternehmensethik – eine kurze Einführung“

 Teil II:

Was Unternehmen zur Nachhaltigkeit beitragen können-

Prominente Praxisbeispiele

 11:00 – 11:30 Filmausschnitte: „The Corporation“

Anschließend Diskussion

11:30 – 12:30 Markus Strangmüller (Corporate Sustainability – Head of Business Transformation

Siemens AG)

„Siemens Sustainability: Wie man mit Nachhaltigkeit (sogar noch)

erfolgreich(er) sein kann“

Anschließend Diskussion

12:30 – 13:15 Mittagspause – Markt der Möglichkeiten
3:15 – 13:45 Frank Henke (adidas AG, Global Director Social & Environment Affairs)

„adidas Social & Environmental Affairs:

Das Nachhaltigkeitsmanagement im adidas-Konzern“

13:45 – 14:15 Stefan Seidel (S.A.F.E. Manager, Puma AG)

„Wie beansprucht das Unternehmen die Umwelt – was leistet es für die Umwelt?

Pumas innovativer Ansatz einer ökologischen Gewinn- und Verlustrechnung“

14:15 – 14:45 Diskussion beider Vorträge
14:45 – 15:15 Kaffeepause – Markt der Möglichkeiten
Teil III

Nachhaltigkeit als Herausforderung

– Ökosoziale Marktwirtschaft als Antwort!

15:15 – 15:45 Filmausschnitte: „Eine unbequeme Wahrheit“
15:45 – 16:15 Andreas Huber (Geschäftsführer CLUB OF ROME & Global Marshall Plan Foundation)

„Der CLUB OF ROME“ – Ein Think & Do Tank“

16:15 – 16:45 Diskussion über Film und Vortrag
16:45 – 17:15 Kaffeepause – Markt der Möglichkeiten
17:15 – 18:00 Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Radermacher

„Und sie bewegt sich noch – die Welt im Jahr 2050“

18:00 – 18:45 Dr. Anselm Görres (Vorstand Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft)

„Überraschung: Europa ist (trotz aller Krisen)

längst auf dem Weg zu einer ökosozialen Marktwirtschaft

18:45 – 19:15 Diskussion beider Vorträge
19:15 – 19:30 Prof. Dr. Dr. habil Godehard Ruppert (Präsident der Uni Bamberg)

Schlussworte

Ab 19:30 Get-together unter dem Motto: „Nachhaltig diskutieren und) feiern“

(mit Imbiss und Getränken, im Innenhof der Fakultät)